Heinrich Friedrich Modell "Anker"

 

Friedrich war eine Instanz in Sachen Löffelfertigung, noch bevor Beierfeld zum Lampenzentrum aufstieg.  Gottfied Heinrich Friedrich gründete bereits 1789 eine größere Löffelfabrik.

Unter Sammlern sind die Laternen wegen ihrer außergewöhnlichen Konstruktion begehrt.

 

Das Modell kam ohne Glas und ohne Brenner. Ersteres konnte  zumindest zeitgemäß ersetzt werden. Ein Luftrohr musste gerichtet und die Delle gelötet werden , ebenso die Brennerkammer, der Tank und der Blaker.

 

Die Datierung lautet auf um 1902.

 

Der Heber ist gemarkt mit DRGM 56133. Das Gebrauchsmuster bezieht sich auf die "....gekröpfte Welle mit Griff zum Heben des Zugglases bei Sturmlaternen" und stammt von 1896.

Heinrich Friedrich, Modell "Anker" (?)

 

Bei diesem vermutlich etwas späterem Exemplar fehlt leider auch die Brennerkappe, und ein korrektes Glas suche ich ebenfalls noch...

 

Brenner : 7'''

Baujahr:  vermutlich um 1905

Lackierung: RAL 7009

 

In Sammlung seit: 2018

Restauraution: 2019

Heinrich Friedrich, Modell ??

 

Ich weiß nicht wie es kommt, aber mit einer H.Friedrich rechnet niemand wenn er auf den Flohmarkt geht. Schon gar nicht wenn ich mal eben nur auf meinem dörflichen Hauslohmarkt vorbei schaue.

Das wie immer die Brennerkappe fehlt, daran hab ich mich mitlerweile gewöhnt, und das falsche Glas ist i ndiesem Fall auch zu verschmerzen....

 

Hersteller: Heinrich Friedrich, Beierfeld

Land: DR

Brenner: 7'''

 

In Sammlung seit: 2019