Jupiter war die Produktionsline polnischer Frischluftlaternen. Es gab verschiedene Größen und einige Sondermodelle. Die Versionen variieren außerdem über den Produktionszeitraum von 194x-199x. Die Herstellung erfolgte im Süden Polens im Stahlwerk Rybnicki, einem Zentrum der Metallverarbeitung.

 

Einige Modelle sind außerdem versehen mit einem zusätzlichen Aufkleber, möglicherweise erfolgte die Bestückung der Gläser separat, zB durch Behindertenwerkstätten. ( z.B.  Behindertengenossenschaft "Forward" in Końskie, ul. Towarowa 4. , 1984)

 

Die "Forschung" steckt da noch in den Kinderschuhen. Angeblich gibt es über den Produktionsort kaum Veröffentlichungen da dort auch Militärwaren produziert wurden.

Jupiter 1 - 1st. Generation

 

Entspricht etwa FH275. Blaker gemarkt. Glasheber analog Beierfelder Nachkriegsversion der FH/BAT.

 

Für Jupiter Laternen gab es - für die Armee oder die Bahn, oder zur Fahrzeugbeleuchtung, spezielle Signaleinsätze.

 

Modell: Jupiter 1

Hersteller: Huta Silesia Rybnik

Brenner: 5'''

Blaker: JUPITER Huta Silesia Rybnik

Lackierung : RAL 6015 seidenmatt

 

Jupiter 1 - 3.? Generation

 

Entspricht etwa FH275. Das die Dochttriebwelle aus dem DTR hervorsteht ist charakteristisch, kein Fehler. Vermutlich 2-3 Generation. Glasheber analog Feuerhand West Germany ab 50er.

 

Das Modell hier präsentiert sich mit einem passenden polnischen Farbglaseinsatz.

 

Modell: Jupiter 1

Hersteller:

Brenner: 5'''

Baujahr: Vermutlich 1970-199x

Blaker: JUPITER Huta Silesia Rybnik

Jupiter 1 Sicherungslampe

 

Zu Signal - und Absicherungszwecken gab es für die Jupiter einen Kastenaufsatz mit einer klaren und einer  roten Scheibe.

Jupiter 0

 

die Jupiter 0 muss irgendwann in den späten 1950ern produziert worden sein, und wird vermutlich spätestens in den 1970ern wieder vom Markt verschwunden sein. Sie hat die Größe einer FH 225, und es passen auch deren Gläser. Sie ist nicht sehr häufig zu finden und praktisch immer in Armeegrün.

 

 

Modell: Jupiter 0

Hersteller: Huta Silesia Rybnik

Brenner: 4?'''

Blaker: JUPITER Huta Silesia Rybnik

In Sammlung seit: 2018

Restauriert: 2019

Lackierung: RAL 6006 seidenmatt