Die Kaltluftlaternen der BAT Reihe sind in der Zuordnung ein schwieriger Fall für Sammler. Einige Modelle wurden von Stübgen in Erfurt entwickelt und gebaut, die Fertigung setzte sich dann bei der HASAG mit gleicher Markung fort, und eventuell gab es sogar noch eine Produktionsauslagerung zu einem dritten Hersteller.

Andere Modelle der BAT Reihe wurden überhaupt erst von der HASAG auf den Markt gebracht.

Zu allen Modellen gibt es Schwestermodelle die mit HASAG statt BAT gemarkt sind, die aber ebenfalls sowohl von Stügben wie von der HASAG stammen können.

 

Obwohl die Fertigungsdetails variieren ist ein sichere Zuordnung in vielen Fällen kaum möglich.

BAT 160

 

Welche Überraschung, irgendwann mal Glück gehabt und eine BAT 160 ersteigert. Rostig zwar, aber mit guter Substanz. Von der BAT 160 gibt es unterschiedliche Ausführungen. Durch den großen Docht ist sie eine sehr helle Laterne.

Auffällig ist das das Glas bei der BAT 160 der Form nach "falsch" herum sitzt. Leider war das enthaltene Glas nicht Original.

Mit etwas Glück konnte ich ein originales Glas in England erstehen, mit originaler Markung.

 

Wie man auf den Restaurationsbildern sieht kamen sogar noch die originalen roten Streifen zum Vorschein mit denen BAT Laternen versehen waren. Der Brenner ist - ungewöhnlich für eine Frischluftlaterne - hochwertig mit Messingteilen ausgestattet.

 

Docht: 7'''

Land : DR

Hersteller: ungeklärt

Brenndauer

Höhe: 25,5 cm

links der Füllöffnung: MADE IN

rechts der Füllöffnung: GERMANY

gegenüber der Füllöffnung: BAT [LOGO] No 160

Füllkappe:

Kamindeckel: BAT BRAND MADE IN GERMANY

Dochtschlüsselrad: [Fledermauslogo]

Glas: BAT BRAND GERMANY  / Indifferent

Baujahr: 1933 - 1939

 

Besondere Modelmerkmale: DTR mit FM Logo, keine Luftlöcher im Innenkamin unten, keine Versteifung im Luftrohr nähe Glashalter links und rechts, Glassieb mit 10 Löchern und Schlitzen.

BAT 160

 

kein Glas - kleiner Preis.  Der Zustand erstaunlich gut. Nach einiger Überlegung entschied ich mich nur für Reinigung und Konservierung.

Abeichend vom obigen Modell - Luftlöchern im Kamin und weitere kleine Detailunterschiede.

Die Redline am Brennerhut war noch gut erhalten, die Farbmakierung am Tankdeckel mußte ich neu setzen.

 

Docht: 7'''

Land : DR

Hersteller: ungeklärt

Brenndauer

Höhe: 25,5 cm

links der Füllöffnung: MADE IN

rechts der Füllöffnung: GERMANY

gegenüber der Füllöffnung: BAT [LOGO] No 160

Füllkappe:

Kamindeckel: BAT BRAND MADE IN GERMANY

Dochtschlüsselrad: [Fledermauslogo]

Glas: -

Baujahr: 1933 - 1939

 

In Sammlung seit: 2018

Restauration: 2018

BAT 400

 

Die BAT 400 ist eine große Laterne mit 10''' Docht und bildet das Gegenstück zur FH 270 von Feuerhand. Dieses Modell stammt aus Großbritanien und besitzt eine alte Betriebskennung. Besonders schön das das Glas mit Logo noch erhalten ist. Von dem Modell exsistieren 2 Varianten.  Die gesamte Laterne ist im wesentlichen baugleich mit einer FROWO 240.

 

Docht: 10'''

Land : DR

Hersteller: ungeklärt

Brenndauer

Höhe:

links der Füllöffnung: BAT

rechts der Füllöffnung: [Logo FM]

gegenüber der Füllöffnung: BAT [LOGO] No 400

Füllkappe: -

Kamindeckel: -

Dochtschlüsselrad: [Blume]

Glas:  Made in Germany [Logo FM]

Baujahr: 1933 - 1939

 

In Sammlung seit: 2018

Restauration: 2018

 

BAT 400

 

dieses Modell unterscheidet sich vom obigen durch die Prägung am Kamindeckel und die einfache Ausgestaltung des DTR und anderem Brenermaterial. Es kann nicht mit Sicherheit gesat werden welches Modell das Ältere ist, aber vermutlich ist dies das jüngere Modell.  

 

Docht: 10'''

Land : DR

Hersteller: ungeklärt

Brenndauer

Höhe:

links der Füllöffnung: BAT

rechts der Füllöffnung: [Logo FM]

gegenüber der Füllöffnung: BAT [LOGO] No 400

Füllkappe: -

Kamindeckel: Made in Germany

Dochtschlüsselrad: Draht

Glas:  Made in Germany [Logo FM]

Baujahr: 1933 - 1939

 

In Sammlung seit: 2018

Restauration: 2018

Weitere BAT Kaltluftlaternen aus der Zeit bis 1939 finden sich auf der HASAG Seite.