Rhewum - Rheinische Werkzeug- und Maschinenfabrik / Remscheid

 

 

Rhewum ST1

 

Keine Markung

Kein Logo

Keine Kennzeichnung am DSR

 

einfache, leichte  Ausführung

Die Lackfarbe und die Ausführung des DSR  könnte auf 2WK hinweisen, allerdings gibt es scheinbar auch Reste einer Verzinnung.

 

Jemand hatte tatsächlich versucht ein Kunststoffgewebeband als Docht einzuziehen....

 

Auf Grund zahlreicher konstruktiver Merkmale die nur mit den verglichenen Rhewum Laternen übereinstimmen wird angenommen das es sich um eine frühe Nachkriegsproduktion von Rhewum handelt.

In der Galerie sind entsprechende Vergleiche mit eienr ST2 dargestellt. Befestigung des Kamindeckels, Ausführung des Glashebers, unteres Glassieb, Ausführung Tragebügel. Der Tankdeckel passt übrigens auch, ebenso die Befestigungsart der Trageösen.

 

Später fand sich in Sammlerkreisen das gleiche Modell mit Markung, was die Benennung doch deutlich vereinfachte :-) . Daraufhin bekam sie zumindest schon mal ein originales gemarktes Rhewum Glas verpasst.

 

Die Identifizierung erfolgte mit freundlicher Unterstützung von Jörg & Henk.

 

Rhewum ST2

 

Eine unspektakuläre schnörkellose Lampe. Eigentlich mit wenig Rost, der Tankboden war aber praktisch nicht mehr vorhanden.

Höhe:  Breite: 

Docht: 7´´´/15 mm

Land : W. Germany

Brenndauer:

links der Füllöffnung: -

rechts der Füllöffnung: -

gegenüber der Füllöffnung: St2 RHEWUM St2

Füllkappe: - 

Glas: blank

Baujahr:ab 1947

Rhewum ST5

 

von dieser Baureihe sind bisher zwei Modellausführungen bekannt. Außerdem gab es eine Ausführung mit Karlsruher Wellenlinie.

 

Höhe:  Breite: 

Docht: 5´´´/12 mm

Land : W. Germany

Brenndauer:

Kamindeckel: Rhewum Rhewum

links der Füllöffnung: -

rechts der Füllöffnung: -

gegenüber der Füllöffnung:Rhewum St 5

Füllkappe: Rhewum

Glas: blank

Baujahr:zwischen 1949 - 65

 

Rhewum ST15

 

Immer wieder schön eine recht seltene Laterne mal außerhalb des Auktionshauses zu erstehen. Vor allem in Begleitung weiterer interessanter Laternen und für kleines Geld :-). Die ST15 wurde erst nach 2000 in Sammlerkreisen wiederentdeckt. Besonders auffällig ist ihre gedrungen Form und die einzigartige Glasgröße.

 

Der Ausbau des Glases ist bei dieser Laterne eine besonders heikle Angelegenheit und sollte besonders vorsichtig erfolgen.


Höhe:  ca 31 cm

Breite: 

Docht: 5´´´/12 mm

Land : W. Germany

Brenndauer:

links der Füllöffnung: Made in 

rechts der Füllöffnung: Germany

gegenüber der Füllöffnung: St15 RHEWUM St15

Füllkappe: RHEWUM

Glas: blank

Baujahr: ca 1947-1960